Kommende Reisen

2019

kubaflyer Donnerstag
29.10.19 - 14.11.19
00:00
TANZREISE NACH KUBA vom 29.10.-14.11.2019 Details

MISALSA TANZREISE NACH KUBA VOM
29. OKTOBER bis 13. NOVEMBER 2019

29.10.19 (Di) HAVANNA

Ankunft in Havanna. Transfer zur Unterkunft. Check-in und Begrüßungscocktail.

Der Abend steht zur freien Verfügung.

Übernachtung: Casa Particular in Havanna, ÜF

30.10.19 (Mi) HAVANNA

Vormittag: Tanzunterricht (3 Stunden)

Mit kubanischen Tanzlehrern sowie kubanischen Tanzpartnern für Teilnehmer ohne Tanzpartner.

Nachmittag: Rundgang durch die Altstadt

Stadtführung durch die historische Altstadt, in der 400 Jahre Architektur zu bewundern sind und die aufgrund der einmaligen Ensembles von der UNESCO 1982 zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Die Plaza de Armas (Waffenplatz) wurde bis ins 19. Jahrhundert als Exerzierplatz genutzt. An seiner Westseite wird der Platz vom ehemaligen Gouverneurspalast „Palacio de los Capitanes Generales“ flankiert, welchen wir besichtigen. Heute beherbergt er das Stadtmuseum. Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes befindet sich El Templete, ein Monument, welches daran erinnert, dass an dieser Stelle im Jahr 1519 die Stadt San Cristóbal de la Habana gegründet wurde. Auf der Nordseite liegt die Festung Castillo de la Real Fuerza, das älteste Gebäude der Stadt. Auf dem Dach thront das Wahrzeichen Havannas – die Giraldilla –, eine über 1m große Wetterfahne aus Bronze. An der Plaza de Armas findet außerdem ein Büchermarkt statt, auf dem man so manches Schnäppchen machen, antiquarische Bücher oder alte Münzen erstehen kann – Verhandlungsgeschick ist angesagt.

Die Plaza de San Francisco de Asis liegt an der Bucht von Havanna, direkt gegenüber den Fähr- und Kreuzfahrtterminals. Ihren Namen verdankt der Platz dem Kloster, welches dem heiligen Franz von Assisi geweiht ist und mit seinem 42m hohen Turm zu den höchsten religiösen Bauwerken Lateinamerikas zählt. Vom Turm aus hat man einen herrlichen Ausblick über die Altstadt. Die Mitte des Platzes ziert ein marmorner Löwenbrunnen.

An der Plaza Vieja laden wir Sie auf eine kubanische Kaffeespezialität ein – Cuban coffee at its best! Während Sie Ihre wohlverdiente Pause genießen, können Sie den Blick über die sanierten Prachtbauten, die den Platz säumen, schweifen lassen.

Wo heute die Plaza de la Catedral liegt, befand sich früher ein Sumpf. Nach der Trockenlegung wurde im 18. Jahrhundert die barocke Kathedrale Havannas, die größte Pfarrkirche des Landes, errichtet, die dem Platz seinen Namen gibt. Im weiteren Verlauf suchen wir eines von Hemingways ehemaligen Stammlokalen auf, die berühmte „Bodeguita del Medio“, wo wir Sie auf einen typisch kubanischen Cocktail einladen.

Übernachtung: Casa Particular in Havanna, ÜF

31.10.19 (Do) HAVANNA

Vormittag: Tanzunterricht (3 Stunden)

Nachmittag: Rundfahrt in Classic Cars, Cañonazo

Am Nachmittag Fahrt im Classic Car durch Havanna

Die Route wird von uns optimal gelegt und Sie werden viele interessante Eindrücke erleben wie z.B. den Blick auf Havanna von der hoch gelegenen Christus-Statue, durch das Diplomatenviertel Miramar fahren und die Villen in Cubanacan sehen, ein prestigeträchtiges Viertel mit herrschaftlichen Anwesen. Weiter nach Fusterlandia in Jaimanitas (der kubanische Künstler Fuster hat hier seine Nachbarschaft mit Mosaiken und Skulpturen gestaltet), durch den üppigen, grünen Stadtpark um den Fluss Rio Almendares, zum Friedhof „Necropolis Colon“, auf dem zahlreiche, große Persönlichkeiten ihre letzte Ruhe gefunden haben und von dort bis zur berühmten „Plaza de la Revolución“ mit riesigen Konterfei von Volkshelden wie Che Guevara und Camilo Cienfuegos.

Unterwegs Stopps zum Fotografieren und für Erfrischungen (ideal für Foto und Videoaufnahmen).

Rückkehr zur Unterkunft.

Am Abend, Abfahrt ca. 20:15 vom Hotel:

Teilnahme am „Cañonazo“, einer Kanonenschuss-Zeremonie auf der Festung Cabaña, auf welcher früher um genau 21:00 der Kanonenschuss das Signal für das baldige Schließen der Stadttore war. Von der Festung aus hat man am Abend einen imposanten Blick auf die Stadt, die im Lichterglanz gegenüber der Hafeneinfahrt liegt.

Rückkehr zur Unterkunft.

Übernachtung: Casa Particular in Havanna, ÜF

01.11.19 (Fr) HAVANNA

Vormittag: Tanzunterricht (3 Stunden)

Nachmittag: Playas del Este

Nicht mehr als 25 km von Havanna entfernt, überraschen die Playas mit Karibikfeeling in der Nähe der Hauptstadt. In den Strandrestaurants und Bars treten des Öfteren Musikgruppen auf, zaubern gute Laune und so manche Tanzeinlage. Wird auch von Kubanern gern besucht, vor allem am Wochenende. Am schönsten Strandabschnitt der Playas, Santa Maria del Mar, können Sie den Nachmittag genießen und die Seele baumeln lassen.

Übernachtung: Casa Particular in Havanna, ÜF

02.11.19 (Sa) HAVANNA

Vormittag: Tanzunterricht (3 Stunden)

Nachmittag: zur freien Verfügung

Fahrt mit einer Fähre durch die Bucht von Havanna in den bislang eher unentdeckten Stadtteil Regla, gegenüber der Bucht von Havanna und in guter Entfernung der Hauptschlagadern des Tourismus. Besichtigung der Kirche „Nuestra Señora de Regla“, die die Schwarze Jungfrau von Regla beherbergt, eine Reliquie des Santería-Kults und von deren Anhängern als Meeresgöttin „Yemaya“ bezeichnet.

Übernachtung: Casa Particular in Havanna, ÜF

03.11.19 (So) HAVANNA

Vormittag: Tanzunterricht (3 Stunden)

Nachmittag: zur freien Verfügung

Unternehmen Sie z.B. einen Einkaufsbummel durch die Gassen der Altstadt oder über den Kunstgewerbemarkt. Auch laden die zahlreiche Museen der Stadt zu einem Besuch ein.

Übernachtung: Casa Particular in Havanna, ÜF

04.11.19 (Mo) HAVANNA

Vormittag: Tanzunterricht (3 Stunden)

Nachmittag: Finca Vigia

Auf den Spuren des Schriftstellers Ernest Hemingway: Besichtigung der Finca Vigía, Hemingways ehemalige Villa in San Francisco de Paula, in welcher er von 1934-1959 lebte und viele seiner Bücher verfasste. 1962 wurde die Villa als Museum hergerichtet und seitdem liebevoll gepflegt. Es enthält alle Schreibutensilien, die Möblierung, viele Kunstgegenstände und erlaubt einen Blick in die Privatsphäre des verstorbenen Schriftstellers.

Rückkehr zur Unterkunft.

Übernachtung: Casa Particular in Havanna, ÜF

05.11.19 (Di) HAVANNA – VIÑALES – HAVANNA

Tagesausflug in das Tal von Viñales

Aufbruch in den Westen der Insel, in das Tal von Viñales in der Provinz Pinar del Rio. In der Provinzhauptstadt Pinar del Rio besichtigen Sie die Zigarrenfabrik Francisco Donatién, in der Sie anschaulich die Verarbeitung der gelagerten und sortierten Tabakblätter zur fertigen, handgerollten Zigarre sehen. Die Provinz Pinar del Rio gilt aufgrund der Beschaffenheit und Zusammensetzung der Erde als DIE Tabakanbauregion im Land. Im Anschluss Fahrt zur regionalen Rumfabrik, die nur dort den im Land bekannten leicht süßlichen Guayabita-Rum produziert, der sich durch die kleine, eingelegte Guaven-Frucht in der Rumflasche auszeichnet. Weiter geht es in den Nationalpark von Viñales zum gleichnamigen Dorf. Unterwegs Besichtigung einer kleinen, familiär geführten Tabakplantage am Rand des Nationalparks; ein hausgemachter typisch kubanischer Kaffee erwartet Sie dort nach der Besichtigung.

Das Tal von Viñales, eine der schönsten Landschaftsgebiete des Landes, bezaubert mit dem grünen Bewuchs der Mogotes (Kegelfelsen) im Kontrast zu dem Rot der lehmhaltigen Erde. Ein Spaziergang durch das beschauliche Dorf Viñales, in dessen Zentrum die Gemeindekirche und die 1879 erbaute „Casa de la Cultura“, das Kulturzentrum, sowie etliche Stände mit Souvenirs zu finden sind. Besichtigung eines kleinen, aber vielfältigen Botanischen Gartens, der von Privatleuten betrieben wird und in dem eine Vielfalt an Pflanzen und Blumen der Region wachsen. Ein leckeres Mittagessen der Küche der Pinareños, direkt am „Sweet Spot“: Atemberaubend ist der Panorama-Blick in das Tal, da das Freiluft-Restaurant direkt am Hang einer Erhebung des Tals liegt.

Nachmittags besichtigen Sie die „Cueva del Indio“, die einzig zugängliche Höhle innerhalb eines Mogotes weltweit. Ein ausged ehntes Höhlensystem, in der Arawak-Indianer der Insel ihre Wohnstätte hatten. Mit Booten gelangt man auf einem unterirdischen Flusslauf wieder ans Tageslicht. Besichtigung der „Mural de la Prehistoria“, einer riesigen Felsmalerei mit prähistorischen Motiven eines kubanischen Künstlers. Rückkehr nach Havanna.

Übernachtung: Casa Particular Havanna, ÜF

06.11.19 (Mi) HAVANNA – SCHWEINEBUCHT – CIENFUEGOS

Nach dem Frühstück Aufbruch nach Cienfuegos, „Stadt der hundert Feuer“, welches sich auf die Leuchtsignale bezieht, die früher einfahrenden Schiffen den Weg in die Bucht von Jagua wiesen.

Unterwegs Halt in der Schweinebucht. Besichtigung der Krokodilfarm und der kleinen Inselgruppe Guamá in der Laguna del Tesoro, einem großen Binnensee, auf welcher ein Dorf der Taino-Indianer nachgebaut wurde. In der „Schweinebucht“ erinnert auch ein kleines Museum an die Invasion seitens der Amerikaner.

Weiterfahrt nach Cienfuegos.

Übernachtung: Hotel La Union 4*, ÜF oder Hotel Jagua 4*, ÜF

07.11.19 (Do) CIENFUEGOS

Am Vormittag Spaziergang durch den historischen Teil der Stadt mit Besichtigung des Theaters Tomás Terry – 1890 mit Verdis Aida eingeweiht und Zeuge vergangener Epochen. Weiter geht es auf die Landzunge Punta Gorda, wo der sehr schön restaurierte Yachtclub sowie der „Palacio de Valle“ die Blicke auf sich ziehen. Letzterer ist ein architektonisches Kleinod mit maurischen, venezianischen und gotischen Stilelementen und in dieser Form einmalig in Cuba. Tagsüber sehr schön oben auf der Terrasse für einen „Mojito“ und mit Blick auf die Bucht von Jagua. Unbedingt auch einmal zum Abendessen besuchen, dann spielt manchmal eine Sängerin am Piano als Begleitung zum Dinner romantische Boleros.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Fakultativ bieten wir dafür an: Besuch des Acuario de Cienfuegos, in ca. 20 Min. von der Stadt aus zu erreichen. Direkt am Meer gelegen, ist hier das Schwimmen mit Delfinen für Besucher die Hauptattraktion (ist vor Ort zu zahlen und nicht inkludiert).

Nicht weit davon entfernt liegen die beiden halbmondförmigen Strände „Faro Luna“ und „Rancho Luna“, welche gerne von Einheimischen frequentiert werden.

Übernachtung: Hotel La Union 4*, ÜF oder Hotel Jagua 4*, ÜF

08.11.19 (Fr) CIENFUEGOS – TRINIDAD

Nach dem Frühstück Fahrt in das Naturschutzgebiet El Nicho, im Herzen des Gebirges Sierra de Escambray gelegen. Sie unternehmen eine Wanderung durch dschungelartige Vegetation, bis hin zu mehreren bis zu 15 m hohen Wasserfällen, die zu einem erfrischenden Bad einladen. Von einem Aussichtspunkt bei den Wasserfällen haben Sie einen Panoramablick auf den Stausee Hanabanilla.

Weiterfahrt in eine der schönsten Städte des Landes: Die 1514 gegründete Kolonialstadt Trinidad.

Tipp für den Abend: In vielen Bars und Restaurants treten kleine Musikgruppen auf, vor allem in der „Casa de la Trova“ an der „Plazuela de Segarte“. Meist wird auch eine Fiesta direkt auf den Treppenstufen seitlich der Kathedrale abgehalten: Musikgruppen spielen Live im Wechsel mit DJs, Salsa und Rhythmen des Son ziehen hunderte von Einheimischen und Touristen an.

Übernachtung: Casa Particular in Trinidad, ÜF

09.11.19 (Sa) TRINIDAD

Spaziergang durch die Altstadt von Trinidad mit seinen charakteristischen Kopfsteinpflastergassen und bunt gestrichenen Häusern. Das Herz der Altstadt bildet die Playa Mayor, an der sich auch die Kathedrale befindet. Besichtigung des Romantischen Museums und des Historischen Museums, mit Besteigung des Glockenturms; beides ehemalige Herrschaftshäuser, die Einrichtung und Haushaltsgüter zeigen und den Hauch vergangener Epochen atmen lassen. Besuch der Bar „Canchánchara“ mit Verkostung eines Honig-Rum Cocktail, durch welchen diese urige Bar berühmt wurde.

Ausflug in das Tal der Zuckerrohrmühlen (Valle de los Ingenios) mit Stopp am Mirador und überwältigendem Ausblick auf dasselbe sowie Besuch der ehemaligen Zuckerrohrplantage „Manaca Iznaga“ mit Besteigung des erhalten gebliebenen Sklavenwachturms, der eine 360 Grad Rundumsicht über die Region von Trinidad erlaubt.

Übernachtung: Casa Particular in Trinidad, ÜF

10.11.19 (So) TRINIDAD – SANTA CLARA – VARADERO

Nach dem Frühstück Aufbruch nach Varadero. Unterwegs Halt in Santa Clara. Santa Clara ist auch als Stadt des Che Guevara bekannt, da dieser mit Einnahme der Stadt während der Revolution im Jahr 1958 das Schicksal des Batista-Regime besiegelte. Viele Sehenswürdigkeiten sind Zeuge der Verehrung, die dem Volkshelden entgegengebracht wird, und Teil des weltweiten Kults um die Figur des Che, der 1967 in Bolivien verstarb. Das Mausoleum ist Platz der sterblichen Überreste, die 1997 dort feierlich beigesetzt wurden. Besichtigung historischer Schauplätze, Monumente und Eintritt in das Mausoleum. Weiterfahrt nach Varadero.

Übernachtung: Hotel Iberostar Tainos 4*, AI oder

Hotel Roc Arenas Doradas 4*, AI

11.11.19 (Mo) VARADERO

Tag zur freien Verfügung.

Varadero ist ein Strandparadies auf über 20 km Länge, das den Urlauber mit Sonne, feinem, weißen Sandstrand und den Türkis- und Blautönen des Meeres verwöhnt. Ob Erholung am Strand, Schwimmen und Wassersport bei angenehmen Temperaturen, Besichtigung der Halbinsel Varadero, Touren ins Umland (im Hotel buchbar), das Nachtleben in Varadero oder Golfen in atemberaubender Kulisse – es ist fast alles möglich!

Übernachtung: Hotel Iberostar Tainos 4*, AI oder

Hotel Roc Arenas Doradas 4*, AI

12.11.19 (Di) VARADERO – HAVANNA

Vormittag zur freien Verfügung.

Am Nachmittag Transfer zum Flughafen Havanna. Rückflug.

13.11.19 (Mi)

Ankunft in Deutschland

REISEDATUM& PREISE:

REISEDATUM : 29.10. bis 13.11.2019

PREIS IM DOPPELZIMMER: Pro Person : 2050 EUR (ohne Flug)
PREIS IM EINZELZIMMER: Pro Person : 2450 EUR (ohne Flug)

Es ist zu empfehlen gemeinsam zu fliegen. Humberto wird den Flug bekanntgeben, den jeder buchen kann. Der Flugpreis beträgt mit KLM oder Airfrace ca. 500 EUR.

Inklusive:

– Transport im klimatisierten Bus

– Unterkunft/Verpflegung wie angegeben

– Tanzunterricht (18 Stunden) / 2 Niveaus inklusive Tanzpartner

– Besichtigungen wie angegeben

– Deutschsprachige Reiseleitung beim Besichtigungsprogramm

– Touristenkarte (Visum)

– Reiseinfos

– Tipps für Havanna und Varadero

KRANKENVERSICHERUNGSPFLICHT FÜR CUBA

Seit dem 01.05.2010 müssen alle nach Cuba einreisenden Ausländer und ständig im Ausland lebende Kubaner bei der Einreise nach Cuba einen gültigen Krankenversicherungsschutz vorweisen können. Akzeptiert werden dabei bislang nur privat abgeschlossene Versicherungen, die Cuba abdecken. Die Versicherungspolice, Versicherungsschein oder -Karte sind auf Verlangen bei der Einreise vorzulegen. Reisende, die zum Zeitpunkt der Einreise über keinen Versicherungsschutz verfügen, können sich von einer kubanischen Versicherung eine Police am Flughafen ausstellen lassen, die sich, je nach Leistungsumfang, pro Tag mit CUC 2,00-3,00 berechnet.

toskana1FACEBOOK-1 Freitag
27.09.19 - 04.10.19
09:00
TANZREISE IN DIE TOSKANA vom 27.09.-04.10.2019 Details

★★★ HÖREN★FÜHLEN★TANZEN ★★★

MISALSA TANZREISE IN DIE TOSKANA,CECINA,ITALIEN

Liebe MiSalsa Freunde, unsere nächste Tanzreise geht in die TOSKANA in einer TRAUMVILLA mit Swimmingpool.
Die Tanzreise findet von Fr. 27. September. bis Fr. 04. OKTOBER 2019 statt.

Wir würden uns sehr freuen mit Euch wieder eine tolle Woche in Italien zu verbringen und viele schöne Sachen mit Euch zu entdecken. Wir werden 10 Stunden Tanzunterricht haben u gemeinsames Kochen & Partys in der grossen Villa

Diese Tanzreise steht unter dem Motto:

★★★ HÖREN★FÜHLEN★TANZEN ★★★

Wir werden mit Euch 10 Stunden Unterricht realisieren, gemeinsam kochen und Abends Party machen.

Der Schwerpunkt liegt bei RHYTHMUS & KÖRPERGEFÜHL. Dabei werden wir u.a sehr auf:

★ MUSIKALITÄT
★ ISOLATION
★ INTERPRETATION
★ IMPROVISATION
★ AUSDRUCK
★ FÜHREN & FÜHRENLASSEN

ACHTUNG!!! PRIVATSTUNDEN KÖNNEN AUCH GEBUCHT WERDEN WÄHREND DER REISE :-)

Damit Ihr günstige Tarife für die Flüge bekommt, sollte Ihr Euch bald entscheiden.

Hier die Infos:

TANZREISE IN DIE TOSKANA (CECINA)

Wann: Fr. 27.September bis Fr.04. OKTOBER 2019
Wo: CECINA / ITALIEN 80km vom Flughafen PISA eintfernt

PREIS PRO PERSON IM DOPPELZIMMER: 790 EUR
IM EINZELZIMMER: 990 EUR
Der Preis beinhaltet:

* Auffenhalt in einer LUXUS VILLA
* 10 Stunden Tanzunterricht

DER FLUG, ESSEN & TRANSPORT VOM FLUGHAFEN sind nicht im Preis enthalten!!!

Anmeldung & weitere Infos bei Humberto:
0170 4862835

barcelona2019FACEBOOK Montag
10.06.19 - 17.06.19
09:00
TANZREISE NACH BARCELONA vom 10. bis 17 JUNI 2019 Details

★★★ HÖREN★FÜHLEN★TANZEN ★★★

MISALSA TANZREISE NACH BARCELONA 2019

Liebe MiSalsa Freunde, unsere nächste Tanzreise geht nach „SANTA SUSANA“ 50 km von Barcelona entfernt.
Die Tanzreise findet von Mo. 10 Juni bis So. 17. Juni 2019 statt.

Wir würden uns sehr freuen mit Euch wieder eine tolle Woche in Spanien zu verbringen und viele schöne Sachen mit Euch zu entdecken.

Diese Tanzreise steht unter dem Motto:

★★★ HÖREN★FÜHLEN★TANZEN ★★★

Wir werden mit Euch 10 Stunden Unterricht realisieren und Abends Party machen.

Der Schwerpunkt liegt bei RHYTHMUS & KÖRPERGEFÜHL. Dabei werden wir u.a sehr auf:

★ MUSIKALITÄT
★ ISOLATION
★ INTERPRETATION
★ IMPROVISATION
★ AUSDRUCK
★ FÜHREN & FÜHRENLASSEN

ACHTUNG!!! PRIVATSTUNDEN KÖNNEN AUCH GEBUCHT WERDEN WÄHREND DER REISE :-)

Damit Ihr günstige Tarife für die Flüge bekommt, sollte Ihr Euch bald entscheiden.

Hier die Infos:

TANZREISE NACH BARCELONA (SANTA SUSANA)

Wann: Mo. 10 JUNI bis Mo.17. JUNI 2019
Wo: SANTA SUSANA in BARCELONA

PREIS PRO PERSON IM DOPPEÖZIMMER: 680 EUR
IM EINZELZIMMER: 780 EUR
Der Preis beinhaltet:

* 3 Sterne HOTEL mit Frühstück & Abendessen (dazu Wasser & Wein) im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag)
* 10 Stunden Tanzunterricht

DER FLUG SOWIE TRANSPORT ZUM HOTEL MUSS EXTRA GEBUCHT WERDEN!!!

Anmeldung & weitere Infos bei Humberto:
0170 4862835

inkatrail2019 Montag
05.05.19 - 20.05.19
09:00
PERU INKA TRAIL 5.-20. MAI 2019 Details

inkatrail2019* PERU REISE (INKA TRAIL): vom 5 bis 20 Mai 2019:

05.05.19 (SO) LIMA PERU
Ankunft in LIMA. Transfer zur Unterkunft. Check-in
und Begrüßungscocktail. Der Abend steht zur freien Verfügung.
Übernachtung: Hotel Carmel in Miraflores ***, ÜF

06.05.19 (Mo) LIMA
Frühstücksbufett
City Tour : , Ruinen von Pachacamac , Panoramischen Blick auf Lima Zentrum, Kathedral
PACHAMANCA (kochen traditioneller INKA ART)
Die Pachamanca (Quechua „Erd-Topf/-Speise“) ist ein Gericht der peruanischen Küche, wird als peruanisches Nationalgericht angesehen und wurde vom Instituto Nacional de Cultura del Perú (INC)zum nationalen Kulturerbe erklärt. Wichtigste Zutaten sind Stücke mehrerer Fleischsorten (z. B. Schwein, Lamm, Meerschweinchen), Kartoffeln und weitere Wurzelgemüse (Süßkartoffel, Yuca, Oca), sowie Bohnen, alles in Maisblätter eingewickelt. Verwendete Gewürze sind scharfe Paprika, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer, oft in Form einer Würzpaste.

07.05.19 (DI) LIMA
Frühstücksbufett
GASTRONOMIE TOUR (BUS)
Besuch eines typischen peruanischen Marktes mit einem Koch u Erklärung der peruanischen Zutaten . Vorbereitung 3 typischen peruanischen Gerichte sowie einige Cocktails.
Mittagessen mit dem selbst bereiteten Sachen
Zurück zum Hotel. Nachmittag frei

08.05.19 (MI) LIMA
Frühstücksbufett
FREIER TAG
Vorschläge:
* Inka Market besichtigen * Larcomar * Museen * Barranco * Salsa Disco

09.05.19 (Do) LIMA/CUSCO (Flug)
continental Frühstück
Transport zum Flughafen
Abflug LIMA – CUSCO
Ankunft. Empfang in CUZCO Flughafen. Transport zum Hotel FREIER TAG

10.05.19 (FR) CUSCO
Frühstücksbüffet
City Tour : Plaza de Armas , Catedral , Templo del Coricancha, Ruinas Sacsayhuaman, Kenko, Tambomachay

11.05.19 (SA) INKA TRAIL (4 TAGE , 3 NÄCHTE)
Erster Tag – Von Kilometer 88 bis zum Wayllabamba Campingplatz
Der Tag beginnt früh, denn die Teilnehmer werden zwischen 6.30 und 7 Uhr von ihren Hotels abgeholt. Wir fahren etwa 3 Stunden lang mit dem Bus bis zu Kilometer 88 hinter dem Dorf Ollantaytambo, mit einem einstuendigen Stopp in Urubamba, um Vorraete einzukaufen. Hier muessen sich alle Teilnehmer am Kontrollpunkt registrieren lassen, um die Wanderung beginnen zu koennen. Von hier sind es nur 42 Kilometer Berge, andine Taeler, Fluesse und tropische Waelder, die einen von Machu Picchu trennen. pastedGraphic.png

Der erste Abschnitt fuehrt zum Campingplatz von Miskay, wo wir essen werden. Die Wanderung dauert nur eine Stunde und ist groesstenteils flach mit leichten Steigungen. Nach dem Essen durchqueren wir einen Canyon. Anschliessend koennen wir die Ruinen der kleinen Stadt Llactapata besichtigen. Der Pfad fuehrt zum Tal des Kusichaca Flusses hinab. Von dort steigt der Pfad leicht zum Campingplatz Wayllabamba an, an dem wir 2 oder 3 Stunden nach der Essenspause ankommen. Der Campingplatz liegt auf 3.000 Metern Hoehe und es kann nachts kalt werden. Nach dem Abendessen kann man hier die Sterne beobachten. In Naechten ohne Wolken kann man sogar die Milchstrasse sehen.

Zweiter Tag – Von Wayllabamba bis zum Pacaymayo Campingplatz.

Die Traeger wecken die Teilnehmer um 6.00 Uhr, damit diese ihre Sachen packen und fruehstuecken koennen. Der zweite Tag wird von vielen als der schwerste betrachtet, weil man 1.200 Meter zum hoechsten Pass der Route, dem Warmiwañusca Pass (Pass der toten Frau) auf 4.200 Meter Hoehe, aufsteigen muss. Man sollte warme Kleidung tragen, weil es hier kalt sein kann. Wenn man einen Traeger engagiert hat, sollte man darauf achten, dass eine dicke Jacke und lange Hosen fuer den Pass griffbereit sind.

Wenn wir den Pass passiert haben, steigen wir zum Campingplatz ab. Der Abstieg dauert etwa 2 Stunden. Einige Gruppen halten nach der halben Strecke an, um Rast zu machen und zu essen. Andere wollen ihr Essen lieber auf dem Campingplatz Pacaymayo. So kann man den ganzen Abend ausruhen. Auf dem Campingplatz gibt es nur kalte Duschen.

Tipp: Sie koennen einen Traeger einstellen, der das Gepaeck waehrend der ganzen Reise traegt. Alternativ koennte man ihn nur bis zum Pass oder zum Campingplatz Pacaymayo engagieren. Dies wird empfohlen, wenn man sich nicht genug vorbereitet fuehlt fuer die Hoehe und die Laenge der Wanderung. Es ist wichtiger die Wanderung zu geniessen als unter dem Gewicht seines Rucksackes zu leiden. Man kann das mit dem Fuehrer absprechen und seinen Traeger direkt bezahlen.

Dritter Tag – Vom Pacaymayo Campingplatz bis zum Wiñayhuayna Campingplatz

Der dritte Tag wird als der interessanteste betrachtet, aber er ist auch der laengste. Wir beginnen mit einem eineinhalbstuendigen Aufstieg zum Runkurakay Pass, in einer Hoehe von 3.950 Metern. Auf dem Pfad besichtigen wir einen antiken Kontrollpunkt der Inkas, sowie eine Lagune, an der man gelegentlich Wild beim Trinken beobachten kann.

Auf dem Pass angekommen, geht es den Rest des Pfades meistens bergab. An dem Pfad entlang besichtigen wir vier weitere Ruinen. Die erste wird Sayacmarca sein, das zur Inkazeit ein Kontrollpunkt fuer die Wege war, die nach Machu Picchu fuehrten. Nachdem wir diese Ruine besichtigt haben, werden wir mit Phuyupatamarca weitermachen, wo die Gruppen oft essen. Von dort ist der Abstieg eher langweilig, weil er meistens aus Treppen besteht. Zum Schluss kommen wir an den Ruinen von Intipata an, einem Komplex aus Terassen und Wegen, der mitten in einen Hang eines dicht bewachsenen Berges gebaut wurde. Der Pfad windet sich zuletzt zum Campingplatz Wiñayhuayna, wo man ausruhen, ein wohlverdientes Bier kaufen oder eine kalte Dusche nehmen kann. Man sollte auch die Ruinen von Wiñayhuayna besuchen, die aehnlich denen von Intipata, aber noch impossanter sind.

Vierter Tag – Vom Wiñayhuayna Campingplatz bis nach Machu Picchu

Dieser Tag startet bereits um 5.30 Uhr, weil die Gruppen ihre Wanderung in Richtung Machu Picchu beginnen. Bringen Sie eine eine Taschenlamge mit, weil es zu dieser Zeit dunkel und der Pfad eng ist. Wir kommen nach eineinhalbstuendiger Wanderung beim Inti Punku an (dem Sonnentor), an dem es zum ersten Mal moeglich ist, die majestaetische Inkastadt Machu Picchu zu sehen. Von dort braucht man nur noch eine halbe Stunde um an den Ruinen anzukommen, wo Sie viel Zeit zum Entdecken haben werden. Es wird empfohlen, wenn Sie noch Energie haben, den Gipfel des Huayna Picchu zu besteigen, von wo Sie eine spektakulaere Sicht auf die verlorene Stadt haben koennen.

Mittagsessen, Abfahrt von Aguas caliente mit dem Zug nach Ollactaytambo. Transport zum 5* Hotel CASA ANDINA in URUBAMBA

15.05.19 (Mi) CUSCO – URUBAMBA (HOTEL CASA ANDINA) (WELLNESS HOTEL 5*)
Frühstücksbufett
Tag zum Relaxen & Gesundheit. Bäder mit Eukalipten & Massaggen

16.05.19 (DO) URBAMBA / HUASAO / CUZCO (BUS)
Frühstücksbuffett
RUINEN VON TIPON & Besichtigung von Dorf Huasao, da kann man Rituale von INKA TRADITION beobachten.
Lunchbox
Transport zum Hotel in Cusco

17.05.19 (FR) CUSCO-LIMA
FRÜHSTÜCKSBUFETT
Transport zum Hotel in Miraflores
Transport zum Flughafen CUSCO-LIMA
FREIER NACHMITTAG

18.05.19 (SO) LIMA
FRÜHSTÜCKSBUFETT
FREIER TAG ZUR VERFÜGUNG
Transport zum Flughafen CUSCO-LIMA
Nachmittag frei in Lima

19.05.19 (SO) LIMA – BERLIN
FRÜHSTÜCKSBUFETT
FREIER TAG ZUR VERFÜGUNG
Transport zum Flughafen

FLUG NACH BERLIN

20.05.19 (MO) ANKUNFT IN BERLIN

REISEDATUM : 05.05. bis 20.05.2019

PREIS IM DOPPELZIMMER: Pro Person : 2450 EUR (ohne Flug)

PREIS IM EINZELZIMMER: Pro Person : 2750 EUR (ohne Flug)

Es ist zu empfehlen gemeinsam zu fliegen. Humberto wird den Flug bekanntgeben, den jeder buchen kann.